Политика конфиденциальности

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Internetauftritt. Wir messen dem Schutz Ihrer persönlichen Daten höchste Bedeutung zu. Die Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften. Unseren Datenschutzbestimmungen liegt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie das Telemediengesetzt (TMG) zugrunde.

1.    Verantwortlicher und Dienstanbieter

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer persönlichen Daten im Sinne von Art. 4 Abs. 7 DSGVO sowie Dienstanbieter im Sinne von § 2 Nr. 1 TMG ist die

WiCHMANN GmbH
Dieselstraße 5-7
49076 Osnabrück

Tel.:    +49 541-91312-0
Fax:    +49 541-91312-20
E-Mail:    info@wichmann-os.de

Registergericht: Amtsgericht Osnabrück, HRB 15966
Umsatzsteuer ID Nummer: DE 811277653

Geschäftsführer :
Horst Wichmann, Claudia Wichmann, Kristina Wichmann-Raschdorf, Lars Christoph Schäfer

2.    Datenschutzbeauftragter

OISRIS IT GmbH
Am Haupthügel 35
49134 Wallenhorst
E-Mail: datenschutz@wichmann-os.de

3.    Datenerhebung, Verwendung und Zwecke der Verarbeitung

 3.1.    Internetauftritt

Für den Besuch unseres Internetauftritts werden nur Daten erhoben die Ihr Browser automatisch an unseren Hosting-Anbieter übermittelt.

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • Von Ihnen besuchte Seiten unseres Webauftritts
  • Browsertyp
  • Browsereinstellunge
  • Bei aufrufen des Internetauftritts über Links von anderen Webseiten die Webadresse der Internetseite auf die der Link angeklickt wurde

Eine Übermittlung personenbezogener Daten zum Aufruf unseres Internetauftritts ist nicht erforderlich.
Die Protokolldaten werden ohne Zuordnung zu Ihrer Person für statistische Auswertungen zur Sicherstellung des Betriebs und Optimierung unseres Internetauftritts über einen begrenzten Zeitraum gespeichert. Bei konkreten Verdacht der rechtswidrigen Nutzung behalten wir uns vor die gespeicherten Logfiles zu überprüfen.
Die Nutzung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich zur Bereitstellung unserer Webseite auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 f) und Art. 28 DSGVO.

3.2.    Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies nur um eine Benutzeranmeldung im geschlossenen Bereich der Webseite zu ermöglichen. Dieser Cookie bleibt nach Schließung der Browsersitzung nicht gespeichert. Eine Nachverfolgung oder Speicherung von Benutzeraktionen auf der Webseite durch Cookies findet nicht statt.

3.3.    Kontaktaufnahme E-Mail / Kontaktformular

Sie können über unser Kontaktformular sowie über die bereitgestellten E-Mail Adressen mit uns in Kontakt treten. Die von Ihnen mitgeteilten Personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens genutzt und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen archiviert.
Dies geschieht auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 b,c) DSGVO

3.4.    Datenerhebung zur Erfüllung von vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten

Folgende personenbezogene Daten werden von uns verarbeitet und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert:

  • Anrede, Vorname, Name
  • Telefonnummern
  • Faxnummern
  • E-Mail Adresse
  • Zugehöriges Unternehmen

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Art 6 Abs. 1 b,c) DSGVO

3.5.    Datenübermittlung an Dritte

3.5.1.    Hostinganbieter

Der Betrieb unseres Internetauftritts erfolgt durch einen Hostinganbieter.
Die von uns in Anspruch genommen Leistungen umfassen folgendes:

  • Bereitstellung der benötigten Serverinfrastuktur
  • Internetanbindung des Internetauftritts
  • Sicherheitsleistungen
  • Content Management System
  • Wartungsdienstleistungen

Die Bereitstellung unseres Internetauftritts erfolgt durch unseren Dienstleister:
 avency GmbH, Kiebitzpohl 77, D-48291 Telgte,
Datenschutzerklärung: https://www.avency-digital.de/datenschutz/
auf Grundlage von Art 6 Abs. 1 f).DSGVO

3.5.2.    Bonitätsprüfung

Wir übermittelt im Rahmen eines Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an die CRIF Bürgel GmbH, Radkoferstraße 2, 81373 München.

Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Art. 6 Abs.1 b) und Art.6 Abs. 1 f) der DSGVO. Übermittlungen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen unseres Unternehmens oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch mit der CRIFBÜRGEL dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a und 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches).

Die CRIFBÜRGEL verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Nähere Informationen zur Tätigkeit der CRIFBÜRGEL können dem CRIFBÜRGEL-Informationsblatt entnommen oder online unter www.crifbuergel.de/de/datenschutz eingesehen werden.

4.    Speicherdauer

Eine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist, sollten Ihre Daten steuerrechtlichen, handelsrechtlichen oder sonstigen  gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, werden Ihre Daten unter Berücksichtigung der Aufbewahrungspflichten archiviert.

5.    Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogener Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an die in Ziffer 1 genannte Adresse.

5.1.    Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben das Recht auf eine übersichtliche Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Sie haben jederzeit das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall so haben Sie das Recht von uns eine unentgeltliche Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen. Des Weiteren besteht ein Recht auf folgende Informationen:

  • Die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten die verarbeitet werden.
  • Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen.
  • Falls möglich die geplante Dauer für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder falls nicht möglich die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer.
  • Das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung.
  • Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten.
  • Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und zumindest in diesen Fällen aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhand mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

5.2.    Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten auch mittels einer ergänzenden Erklärung zu verlangen.

5.3.    Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

In einer Reihe von Fällen sind wir verpflichtet, Sie betreffende personenbezogene Daten zu löschen.

Sie haben gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO das Recht von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen sofern einer der folgenden Gründe zutrifft.

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder Art 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art 21 Abs 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder Sie legen gemäß Art 21 Abs 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich dem wir unterliegen.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir personenbezogene Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von Ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

5.4.    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • Die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnten und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt haben;
  • Wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber den Ihren überwiegen.

5.5.    Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1  a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1  b) DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

5.6.    Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

5.7.    Automatische Entscheidung einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung auf der Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

5.8.    Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen

5.9.    Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

6.     Datensicherheit

Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und technischen Möglichkeiten maximal bemüht. Zur Sicherung Ihrer Daten unterhalten wir technische und organisatorische Sicherungsmaßnahmen entsprechend Art. 32 DSGVO, die wir immer wieder dem Stand der Technik anpassen.

7.     Weitergabe von Daten an Dritte, keine Datenübertragung ins Nicht EU Ausland

Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens.

Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten (etwa Logistik-Dienstleister), erhalten diese personenbezogene Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist.
Für den Fall, dass wir bestimmte Teile der Datenverarbeitung auslagern („Auftragsverarbeitung“), verpflichten wir Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze zu verwenden und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten.
Eine Datenübertragung an Stellen oder Personen außerhalb der EU außerhalb des in dieser Erklärung in Ziffer 3 genannten Falls findet nicht statt.